Skip to Content
Menü

ARCOTEL: Neue Marken-Strategie und neues Serviceprogramm

Die Hotelgruppe ARCOTEL positioniert sich ab sofort als „ARCOTEL – Das Mehr Hotel“. Mit einem Serviceprogramm, das 27 Punkte umfasst, will das Unternehmen beweisen, dass „Das MEHR Hotel“ mehr als nur ein Claim ist.

|  Dr. Renate Wimmer und Martin Lachout (c) Harald Eisenberger / ARCOTEL Hotels

|  Das ARCOTEL-Logo erhält neuen Glanz und wird ab sofort mit dem Zusatz „Das MEHR Hotel“ präsentiert (c) ARCOTEL Hotels

|  „Darf’s ein bisserl mehr sein?“ (c) Harald Eisenberger / ARCOTEL Hotels

ARCOTEL feierte im vergangenen Jahr sein 30-jähriges Jubiläum und hat sich dabei ein besonderes Geburtstagsgeschenk gemacht: In einem umfangreichen Prozess wurde die Marke auf Herz und Nieren geprüft und neu ausgerichtet.

Gemeinsam mit dem renommierten Institut für mehrdimensionale Markenentwicklung BRAND+ erarbeitete die Hotelgruppe ein geschärftes Markenprofil und daraus resultierende konkrete Maßnahmen, die auf die Bedürfnisse der Zielgruppe zugeschnitten sind.

Umfrage unter Gästen, Partnern und Mitarbeitern

„Eine Umfrage unter Gästen, Vertriebspartnern und Mitarbeitern hat uns gezeigt, in welchen Aspekten ARCOTEL Meister ist. Diese Aspekte galt es zu stärken und weiter auszubauen“, so Martin Lachout, Vorstand der ARCOTEL Hotel AG: „Der Markt ist so schnelllebig und dynamisch. Da müssen wir Augen und Ohren ständig offenhalten und unseren Gästen, Partnern und Teams genau zuhören“.

Während überall „smart technology“ und „weniger ist mehr“ im Trend liegen, wolle ARCOTEL ganz bewusst einen anderen Weg einschlagen: „Bei uns steht der Mensch im Vordergrund. Da ist persönlicher Service nicht wegzudenken. Keine Maschine kann den direkten Kontakt ersetzen. Wir nehmen unsere Gäste wahr, nehmen ihre Bedürfnisse ernst und schaffen so einen Ort, an dem man gern ankommt und bleibt“, sagt Lachout.

Neues Serviceprogramm mit 27 Punkten

„Mit Zimmern und Gastronomie können wir unsere Gäste vielleicht zufrieden stellen, aber unser Anspruch ist viel höher. Wir wollen in allen unseren Hotels die Gästeerwartungen übertreffen und überraschen. Dann kommen unsere Gäste wieder. Und so werden aus Gästen Freunde“, ergänzt Dr. Renate Wimmer, Eigentümerin der ARCOTEL Unternehmensgruppe.

Kleine Aufmerksamkeiten, überraschende Amenities und durchdachte Serviceleistungen, die es den Gästen leicht und unkompliziert machen, sollen daher in Zukunft den Erfolg des Unternehmens tragen und erweitern. Diese Haltung manifestiert sich in einem Serviceprogramm, das zum Start der Strategie bereits 27 Punkte umfasst.

„Darf’s ein bisserl mehr sein?“

Dazu gehören unter anderem Upgrades, die über das übliche Zimmer-Upgrade hinaus gehen, und „Just in Case“-Pakete, die Unterstützung in allen Lebenslagen anbieten. Beim Schlafkomfort setzt ARCOTEL auf einen über die Norm hinausgehenden Schallschutz in den Zimmern, besonders rückenfreundliche Matratzen, Fair Trade Bettwäsche und ein Kissenmenü.

In der Gastronomie wird bei Schöpfgerichten ein Nachschlag angeboten, wie man ihn sonst nur von zuhause kennt. Beim Frühstück sind Qualität, Frische und Regionalität die drei Grundpfeiler. Der besondere „Signature Move“ wird das „ARCOTEL Achterl“: In eigens dafür gekennzeichneten Gläsern wird ab sofort bei der Bestellung eines Achterl offenen Weins mehr als üblich ausgeschenkt.

Neues Logo und Mitarbeiter im Fokus

Neben den zahlreichen Services im Hotel und vor dem Aufenthalt geht ARCOTEL auch optisch neue Wege. Ein schlankes, zeitgemäßes Corporate Design hält Einzug. Auch das legendäre ARCOTEL-Logo erhält neuen Glanz und wird ab sofort mit dem Zusatz „Das MEHR Hotel“ präsentiert.

Damit aus einer Strategie gelebte Praxis wird, richtet sich das MEHR-Prinzip auch nach innen. Schritt für Schritt werden interne Prozesse überarbeitet, organisatorische und administrative Barrieren abgebaut und an mehr Benefits und Weiterbildungsmöglichkeiten für die Mitarbeiter gearbeitet.

Dr. Renate Wimmer: „Wir haben gegenüber unseren Mitarbeitern eine Verpflichtung, die wir sehr ernst nehmen. Auch für sie wollen wir Das MEHR Hotel sein. Das reicht von optisch ansprechenden und funktionalen Arbeitsplätzen über attraktive Sozialräume und bequeme Uniformen bis zu attraktiven Schulungsangeboten, die dem Team MEHR bringen sollen als reines Fachwissen.“ (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Lex Karelly / Christoph Strasser

ARCOTEL Hotels laden zu Diskussionsrunde und Networking
business-travel


ARCOTEL erhält Zuschlag für Vier-Sterne-Hotel in Linz
hotel


ARCOTEL Hotels laden wieder zum traditionellen „Branchentreff“
hotel