Skip to Content
Menü

Spatenstich für die Renovierung des Palais Faber in Salzburg

Mit dem offiziellen Spatenstich haben die IFA AG und die H-Hotels AG den Startschuss für die Umbau- und Renovierungsarbeiten des Palais Faber in Salzburg eingeläutet. Ab 2021 wird in dem denkmalgeschützten Gebäude das erste Hyperion Hotel Österreichs seine Gäste empfangen.

|  Palais Faber in Salzburg (c) IFA AG

Das Palais Faber wurde 1874 im Stil der Wiener Ringstraßenarchitektur errichtet und liegt in unmittelbarer Nähe zur Salzburger Innenstadt - vis-à-vis von Schloss Mirabell und Salzburg Congress. Realisiert wird das Projekt als IFA Prime Investment der IFA AG. An den Kosten in der Höhe von rund 60 Millionen Euro beteiligen sich rund 260 mehrheitlich österreichische Investoren.

Seit Beginn der Planungsphase findet ein intensiver Austausch mit dem Bundesdenkmalamt statt. Denn die Revitalisierung der denkmalgeschützten Bereiche umfasst unter anderem die Erneuerung der Kastenfenster und des Haupttors sowie Fassadenrückbauten nach historischem Vorbild auf der Basis historischer Pläne. Die Bauarbeiten werden 2021 abgeschlossen sein.

Das Hyperion Hotel Salzburg wird über 115 Zimmer verfügen. Die Marke steht für erstklassigen Komfort und Service an den besten Standorten europäischer Metropolen und richtet sich sowohl an Business- und Tagungsgäste als auch an Kultur- und Urlaubsreisende. In Österreich betreibt die H-Hotels AG mit dem H+ Hotel Salzburg, dem H+ Hotel Wien und dem H+ Hotel Ried aktuell drei Häuser. In der gesamten DACH-Region sind es rund 60 Hotels. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Wolfgang´s: Budgetgruppe a&o mit zweitem Hotel in Salzburg
hotel


Neue Lobby und neue Suiten im Sheraton Grand Salzburg
hotel


Hotel Brandlhof: Modernisierungen für Hund und Gast
hotel