Skip to Content
Menü

ARCOTEL erhält Zuschlag für Vier-Sterne-Hotel in Linz

Die österreichische Hotelgruppe ARCOTEL hat den Zuschlag für ein neues Hotelprojekt auf dem Areal der Tabakfabrik Linz erhalten. Die Eröffnung ist für das Jahr 2024 geplant.

|  NeuBau3 in der Linzer Tabakfabrik (c) expressiv.at

In der einstigen Industrieanlage entwickelt die Bodner Gruppe auf einem Teil des Werksgeländes ein Großprojekt mit dem Arbeitstitel "Neubau3", das neben drei Gebäuden einen 104 Meter hohen Turm an der markanten Ecke Donaulände/Gruberstraße umfasst - und hier wird neben verschiedenen Büros auch das ARCOTEL Hotel zu finden sein.

Geplant ist ein Vier-Sterne-Hotel mit 189 Zimmern und Suiten. Für Business-Gäste werden vier Seminarräume zur Verfügung stehen. Highlight des Hauses wird ein Rooftop-Restaurant mit Bar im 27. Stockwerk des höchsten Gebäudes in Linz mit fantastischem Ausblick sein. Ein Frühstücks- und Seminarrestaurant, eine Terrasse und ein Gastgarten runden das gastronomische Angebot ab.

Die österreichische Hotelgruppe betreibt mit dem ARCOTEL Nike bereits ein Haus am Linzer Donauufer, das 2018 als „Bestes Business Hotel“ in Österreich ausgezeichnet wurde und im Frühjahr 2019 den Umbau und die Eröffnung des neuen Restaurantkonzepts „uferei“ feierte. Das neue Haus in der Tabakfabrik wird das sechste ARCOTEL Hotel in Österreich und das zwölfte insgesamt sein. Im kommenden Jahr steht die Eröffnung des elften ARCOTEL Hotels in Dresden an.

Vernetztes Co-Working im grünen Areal

Das „Nicotin Valley“ (in Anlehnung an das Silicon Valley) soll den Wirtschaftsstandort Oberösterreich noch attraktiver machen, gleichzeitig aber auch ein urbaner Hotspot und Ort der Vernetzung und des Zusammentreffens werden. Eine Flaniermeile, Ruhezonen, Workstations, Schanigärten, Veranstaltungsbereiche, Spielplätze, Urban Gardening und Fahrradabstellplätze bieten in dem autofreien und grünen Areal eine Oase mitten in der Stahlstadt Linz.

„Das Hotelprojekt ist von immenser Bedeutung für die Gesamtentwicklung der Tabakfabrik Linz mit ihren internationalen Kongressen, Gästen und Beschäftigten. Aktuell arbeiten 1.650 Menschen aus insgesamt 33 Nationen in diesem Industriejuwel, im Vollausbau werden es 3.000 Personen sein. 1,7 Millionen Besucher konnten bisher bei Veranstaltungen gezählt werden und machen ein Hotel dringend notwendig“, sagt Chris Müller, Direktor für Entwicklung, Gestaltung und künstlerische Agenden der Tabakfabrik Linz. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Lex Karelly / Christoph Strasser

ARCOTEL Hotels laden zu Diskussionsrunde und Networking
business-travel


ARCOTEL Hotels laden wieder zum traditionellen „Branchentreff“
hotel


30 Hotels bis 2024: Plaza Hotelgroup launcht Premium-Marke
hotel