Skip to Content
Menü

Geschäftsreisen als willkommene Abwechslung zum Büro

Raus aus dem Büro und rein ins Business-Vergnügen: Laut einer Studie der Crowne Plaza Hotel & Resorts sind 61% der deutschen Geschäftsreisenden der Meinung, das Beste an Geschäftsreisen sei, dem Alltag im Büro für ein paar Tage zu entfliehen.

Foto: IHG
„Plaza Workspace“ im Crowne Plaza Hamburg - City Alster |  Foto: IHG

Foto: IHG
„Worklife Room“ im Crowne Plaza Hamburg - City Alster |  Foto: IHG

Gleichzeitig finden 68%, dass sie Geschäftsreisen auch jenen Lebenszielen ein Stück näherbringen, die nichts mit ihrem Job zu tun haben – und sogar 74% glauben, dass sie Dienstreisen beruflich weiterbringen.

Allerdings bedauern auch 54% der Geschäftsreisenden, dass sie auf Dienstreisen von ihrer Familie getrennt sind. Daher wünschen sich auch „nur“ 23% mehr Möglichkeiten, für ihren Arbeitgeber zu reisen. Aber immerhin 35% würden für mehr Reisen sogar weniger Gehalt in Kauf nehmen.

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen!

Einmal unterwegs, stehen jedenfalls Aktivitäten neben den beruflichen Verpflichtungen hoch im Kurs: 90% der Geschäftsreisenden versuchen laut der Studie, ihr Reiseziel in der Freizeit näher kennen zu lernen. Dabei finden die Befragten, dass vor allem das Entdecken neuer Orte (34%) und fremder Kulturen (26%) sowie der Genuss guten Essens (23%) zu den Vorteilen einer Dienstreise gehören.

Kein Wunder, dass der „Bleisure“-Trend – also die Kombination aus Business und Leisure – auf dem Vormarsch ist: 62% haben schon ihren Business-Trip um ein paar Tage verlängert, um ihr Reiseziel stressfrei privat zu erkunden – und weitere 20% würden dies in Erwägung ziehen.

Hohe Erwartungen, smarte Angebote

„Wir beobachten, wie sich die Ansprüche moderner Geschäftsreisender ändern. Das Entdecken neuer Reiseziele rückt verstärkt in den Vordergrund und die Gäste genießen Auszeiten immer mehr“, erklärt Mike Greenup, Vizepräsident Brand Managing bei Crowne Plaza.

Außerdem würden sich die Geschäftsreisenden mehr Flexibilität bei der Arbeit wünschen, denn die Nachfrage nach Tagungsräumen gehe zurück, so Greenup: „Stattdessen wollen die Gäste inspirierende Umgebungen, flexible Arbeitsbereiche mit zeitgemäßer Technik, persönlichen Service sowie gesundes und reichhaltiges Essen“.

„Worklife Room” und „Plaza Workspace”

Der durchschnittliche deutsche Geschäftsreisende verbringt im Jahr 43 Nächte unterwegs. Diese möchte Crowne Plaza jetzt noch angenehmer gestalten, indem man schrittweise den „Worklife Room“ und den „Plaza Workspace“ in den europäischen Häusern einführt.

In Deutschland wird der „Plaza Workspace“, der neben einer inspirierenden Co-Working-Atmosphäre auch Platz für Gespräche bei Speisen und Getränken bietet, in der ersten Jahreshälfte 2019 im neuen Crowne Plaza Hamburg – City Alster eröffnen. Dort erwartet die Gäste dann auch der „Worklife Room“ mit einer individuellen Aufteilung in die Zonen Arbeit, Entspannung und Schlafen. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: istockphoto.com

Hohe Luftverschmutzung in vielen Geschäftsreisezielen
business-travel


Foto: Bildermacher

abta feiert 30-jähriges Jubiläum
business-travel


abta-Vorstandsmitglied Peter Tolinger, Rebecka Wurian (Statistik Österreich), Wilfried Kropp (Kropp Kommunikation) und abta-Präsident Andreas Gruber - Foto: abta

Neue abta-Studie: die Trends bei Geschäftsreisen
business-travel