Skip to Content
Menü

Singapore Airlines: Neue Codesharing-Strecken für Österreich

Singapore Airlines und die Lufthansa Group erweitern ihre Codeshare-Vereinbarung und bieten den Reisenden damit über die Hubs München und Zürich neue Strecken von und zu verschiedenen Flughäfen in Österreich, Belgien, Deutschland und der Schweiz an.

Über den Hub München können die Fluggäste ab/bis Wien, Nürnberg, Berlin, Bremen, Brüssel, Köln, Düsseldorf, Genf, Hamburg, Hannover, Stuttgart und Zürich reisen. Im Gegenzug sind für Kunden von Lufthansa und Swiss verschiedene Codeshare-Flüge zu Zielen in Südostasien und im Pazifik buchbar, die von Singapore Airlines durchgeführt werden.

Für Kunden aus Österreich erschließt sich damit auch eine gute Verbindung nach Australien. Darüber hinaus haben Singapore Airlines, SilkAir und Fiji Airways die Unterzeichnung eines Codeshare-Abkommens bekannt gegeben, das günstigere Verbindungen von Zielen in Asien und Europa über das Drehkreuz Singapur ermöglicht.

Im Rahmen der Vereinbarung können Kunden von Singapore Airlines und SilkAir die Nonstop-Flüge von Fiji Airways zwischen Singapur und Nadi nutzen - und die Kunden von Fiji Airways im Gegenzug auf von Singapore Airlines und SilkAir betriebene Flüge zu Zielen in China, Deutschland, Japan, Südkorea, Thailand und Großbritannien zugreifen. Das Codeshare-Agreement schließt auch die Strecke Singapur-München ein, womit auch den Österreichern eine gute Verbindung ins Südsee-Paradies geboten wird. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Lufthansa stationiert zwei weitere Airbus A380 in München
flug


Foto: Eurowings

Kurswechsel: Eurowings konzentriert sich künftig auf Europa
flug


Foto: Qatar Airways

Skytrax Awards 2019: Das sind die besten Airlines des Jahres
flug