Skip to Content
Menü

Derag Livinghotels: Umfassendes Redesign für vier Häuser

Die Gäste der Derag Livinghotels Am Olympiapark in München, Maximilian in Nürnberg, Johann Wolfgang in Frankfurt und Kaiser Franz Joseph in Wien erwartet ein völlig neues „Zuhause auf Zeit“: Alle 500 Zimmer und Apartments der Kategorien Economy (Plus) und Business (Plus) wurden einem Redesign unterzogen.

„Trotz hoher Belegung dieser vier Häuser war es für uns an der Zeit für eine zukunftsgerichtete Veränderung“, erklärt COO Lorenz ter Veen: „Mit unseren neu gestalteten Zimmern und Apartments möchten wir unseren Gästen das Ambiente bieten, das sie benötigen, um bei uns ihre Arbeit reibungslos weiterführen zu können und um gleichzeitig loszulassen, anzukommen und sich einfach wohl zu fühlen“.

Vor diesem Hintergrund sind die Apartments alle mit Parkettboden ausgestattet und in zeitgemäß-zeitlosem Grau-Weiß-Braun gehalten. Durch modulare Wohn- und Interieur-Elemente hat jeder Gast die Möglichkeit, das eine oder andere Teil noch ein Stück weit nach seinem eigenen Gusto zu verrücken oder anders zu stellen.

Breitere Betten und neue Bäder

Absolutes Herzstück der neuen Apartments bilden die 1,40 Meter breiten und 2 Meter langen Betten in allen Einzelzimmern, die durch die bequemen Matratzen einer deutschen Manufaktur für mehr Schlafkomfort sorgen sollen. In den Doppelzimmern und Superior-Apartments sind die Betten 1,60 bzw. 1,80 Meter breit und 2,10 Meter lang.

Besonderes Augenmerk kommt in den neu gestalteten Räumlichkeiten auch dem Arbeitsbereich mit technischen Gadgets wie Flatscreens, USB Hubs, Steckdosen, individuell verstellbaren Arbeits- und Leselampen und ergonomischen Arbeitsplatten zu, die bewusst mit Blick auf die Fensterfront platziert wurde, „sodass das Auge auch immer wieder einen visuellen Ruhepol findet - und zwar nicht an der Wand“, so Lorenz ter Veen.

Um die Wege kurz, stimmig und effizient zu halten, wurde der Ess- und Livingbereich mit hochwertigen Ledermöbeln in dunklem Grau in unmittelbare Nähe zur komplett überarbeiteten und neu ausgestatteten Küchenzeile platziert. In neuem Gewand präsentieren sich zudem auch die Bäder - nicht nur in der Ausstattung, die sehr modern, pur und clean anmutet, sondern auch in der Größe.

Die Umgestaltung geht weiter

Um den Gästen ein höheres Maß an Bewegungsfreiheit und Komfort im Badezimmer zu bieten, hat Derag Livinghotels in einem Großteil der Häuser sprichwörtlich Wände versetzt. Eine Maßnahme, die bei den ersten Gästen der Häuser für allerhöchstes Lob sorgte. Und damit auch das Draußen zum schönen Drinnen passt, wurden die Balkone ebenfalls mit neuem Mobiliar und bequemen Sitzgarnituren ausgestattet.

Im nächsten Schritt steht nun die Umgestaltung der ebenfalls 500 Maisonetten, Studios und gehobenen Zimmer-Kategorien an, die im Nürnberger Derag Livinghotel Maximilian bereits mit der Fertigstellung der großzügigen Superior Plus Apartments eingeläutet wurde. Anschließend werden dann auch noch die öffentlichen Bereiche wie Lobby, Fitnessareal, Co-Living und Kulinarik einem Refit zu unterzogen. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Radisson Blu Style Hotel eröffnet neue Lifestyle-Bar in Wien
hotel


MA Living: Neues Konzept für Apartment-Hotels in München
hotel


Neues Projekt: Wiener Gewerbehaus wird Lifestyle-Hotel
hotel