Skip to Content
Menü

Hamburg: Tagen und genießen in der „Stadt der Speicher”

Das Hamburg Convention Bureau hat eine neue, unterhaltsame Homestory veröffentlicht: Auf einem Spaziergang durch die historische Speicherstadt entdeckt der Leser mit dem „Märkteteam“ des HCBs faszinierende Locations und bunt gefächertes Entertainment.

Historisches Flair am Puls der Zeit

Auf einer der vielen Brücken, die in die Speicherstadt führen, lassen Saskia, Florian und Karin die Hamburger Innenstadt hinter sich. Vor ihnen liegt inmitten jahrhundertealter Wasserwege das weltweit größte historische Lagerhaus-Ensemble. Hier erzählen reizvolle Backsteinfassaden, geschwungene Eisenbrücken und verwinkelte Kanäle von hanseatischer Tradition und maritimen Abenteuern. Seit 2015 ist die über 125 Jahre alte „Stadt der Speicher“ UNESCO-Weltkulturerbe.

Das in seinem ursprünglichen Erscheinungsbild erhaltene Viertel liegt am Puls von City und Hafen. Wie überall in Hamburg sorgt die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr auch hier für kurze Wege. Und die hoch angesagte HafenCity ist nur wenige Schritte zu Fuß entfernt. Die auf Eichenpfählen stehenden Bauwerke im neugotischen Stil beherbergen heute neben einigen Museen auch Künstlerateliers und Kreativagenturen.

Wo einst Gewürze, Kaffee, Tee und Teppiche gelagert und gehandelt wurden, haben außerdem Gastgeber Einzug gehalten, die das authentische Ambiente mit neuen Ideen bereichern. Veranstalter finden hier ein hervorragendes Hotel, traumhafte Orte für Meetings und Events sowie ein spannendes Incentive-Angebot. Kaum zu glauben, welche Vielfalt an MICE-Locations diese altehrwürdigen Mauern bergen!

Komfort mit Charme und Stil im AMERON

Nach dem ersten Streifzug über Brücken, Treppen und Kopfsteinpflaster lassen sich Saskia, Florian und Karin von der unvergleichlichen Atmosphäre des AMERON bezaubern. Das einzige Hotel direkt in der Speicherstadt besticht mit coolem Design. Eine raffinierte Mischung aus Formen, Farben und Materialien führt aus der Backsteinwelt der Gründerzeit in ein mit dem Vibe der 1950er- und 1960er-Jahre aufgeladenes Interieur, veredelt mit modernen Bildern und Skulpturen.

Ein leckeres Buffet erwartet das Trio im Börsensaal. Hier wurde ab 1956 in einer der damals weltweit größten Warenterminbörsen Kaffee gehandelt. Heute ist die Kaffeebörse eine der geschichtsträchtigsten Veranstaltungssäle der Stadt. Mit einer Größe von 264 Quadratmetern eignet er sich für Konferenzen, Tagungen und Abendveranstaltungen mit bis zu 130 Teilnehmern. Die angrenzende Terrasse besticht mit ihrem einmaligen Blick auf den Brooksfleet und ist ideal für Kaffeepausen und kleinere Empfänge. Hinzu kommen weitere Tagungsräume mit Kapazitäten für bis zu 60 Gäste. Mit 192 Zimmern inklusive 8 Junior Suiten bietet das ausgewiesene Design-Hotel eine stilvolle Unterkunft.

Inspiration nach Gusto im Genuss Speicher

Danach will das Trio mehr über die köstlichen Waren wissen, die die Speicherstadt berühmt gemacht haben – und landet da, wo sich ein Kaffeelager aus dem 19. Jahrhundert heute als kleine, feine Erlebniswelt präsentiert. Der Genuss Speicher ist zugleich Museum, Kaffeerösterei, Café und Eventlocation und widmet sich auch den Vorzügen von Gin und Rotspon – einer traditionsreichen Hamburger Rotweinspezialität, die sich neuerdings bei Weinkennern wachsender Beliebtheit erfreut. In seinem einzigartigen Gewölbekeller ist Platz für 70 Galagäste oder bis zu 190 Personen bei Empfängen. Darüber hinaus gibt es ein breit gefächertes Angebot an Tastings und Seminaren in den historischen Räumen für Gruppen von bis zu 20 Teilnehmern – von Barista Art über die Welt des Tees bis zur Ginverkostung.

Bühne frei für besondere Events

Im charmanten Theater „Kehrwieder“, das in einem ehemaligen Tabakspeicher untergebracht ist, betreten Saskia, Florian und Karin ganz ohne Lampenfieber die Bühne und blicken in einen von roten Samtwänden umrahmten Zuschauerraum. Hier lassen sich Events auf vielfältige Weise in Szene setzen. Der Theatersaal verfügt über eine umfangreiche Licht- und Tontechnik von modernstem Standard und kann ein Publikum von bis zu 320 Personen aufnehmen. Wird Dinner-Bestuhlung gewünscht, finden 240 Gäste darin Platz.

Hauptsache Schokolade

Eine süße Stärkung wartet im Chocoversum: Was sich schlicht „Schokoladenmuseum” nennt, ist ein Erlebnisspielplatz für Groß und Klein. Denn hier heißt es: Probieren und mitmachen! Ein Genuss-Guide nimmt die Besucher mit auf eine sinnliche Reise. Die interaktive Tour beginnt im tropischen Regenwald und führt über den Hamburger Hafen bis zur Veredelung der Schokolade.

Am Ende wird in der Schokowerkstatt selbst Hand angelegt – Weiterbildung, die richtig gute Laune macht. Wer seiner Veranstaltung eine genussvoll-charmante Note geben möchte, kann das Chocoversum für kleine Meetings, Workshops und Get-Together mieten. Für Gruppen von 14 bis 120 Personen werden Führungen in verschiedenen Sprachen angeboten. Für alle, die noch mehr süßes Gold erleben möchten, gibt es vertiefende Veranstaltungen zu spannenden Themen wie “Tango & Schokolade” oder “Chocoholic Cocktail Tour”. Und natürlich gibt es auch einen Choco-Laden mit einem schmackhaften und phantasievollen Sortiment.

Festliche Eleganz im Speicherboden

Nach so viel Anregung für alle Sinne gehen Saskia, Florian und Karin in einer malerischen Location vor Anker: Mit dem Flair alter Kaufmannstradition empfängt sie der Historische Speicherboden, der einen attraktiven Rahmen für Meetings und Dinner ebenso wie Hochzeiten und andere Festlichkeiten bildet. Auf der in drei Abschnitte unterteilbaren Gesamtfläche von über 750 Quadratmetern können bis zu 650 Gäste unterhalten und verköstigt werden.

Ganz exklusiv verfügt die Location über einen direkten Zugang in das angrenzende Miniaturwunderland – Deutschlands beliebteste Tourismusattraktion. Im Erlebnisspeicher lässt sich jedes Event mit einem Besuch der weltgrößten Modelleisenbahnausstellung kombinieren – selbstverständlich ohne Wartezeiten! Auf vier interaktiven Ebenen ist hier Platz für bis zu 1.500 Gäste. Oder man startet vor dem Hintergrund verspielter Modellbauten mit einer Welcome Reception mit Drinks und Canapés bevor es im Speicherboden weitergeht.

App „Speicherstadt digital“

Sie haben Lust, noch tiefer in die Geschichte der Hamburger Speicherstadt einzutauchen? Holen Sie sich einfach die App „Speicherstadt digital“! Sie macht mit Hintergrundinformationen, historischen Fotos, Hörspielen, Augmented Reality und Virtual-Reality-Stationen Historisches erlebbar. Die gesamte Homestory mit vielen Bildern ist hier nachzulesen. 

Das Team vom Hamburg Convention Bureau unterstützt Sie kostenfrei bei der Planung Ihres Events in der Hansestadt. Es hilft die passenden Hotels, die perfekten Locations sowie besten Kontakte für Rahmenprogramme in Hamburg zu finden, und so den Weg zu einer erfolgreichen Veranstaltung zu ebnen.

Ansprechpartner:

Karin Samland
Marketing Manager Conventions Focus: Germany, Austria, Switzerland
Tel: +49 40 300 51 614
E-Mail: karin.samland@hamburg-convention.com
Web: www.hamburg-convention.com





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Hamburg Convention Bureau

Hamburg – Welthauptstadt der Rotarier
advertorial


Foto: Alexander Wöckener / OMR

Hamburg: OMR-Festival 2019
advertorial


www.mediaserver.hamburg.de / Geheimtipp Hamburg

Hamburgs Tourismus im Aufschwung
advertorial