Skip to Content
Menü

People‘s: Neuer Passagierrekord mit „Du machsch de Pris“

Die Aktion „Du machsch de Pris“ hat international für viel Aufmerksamkeit gesorgt und People’s Viennaline im Juni einen neuen Passagierrekord beschert. Der Zeitung „Sonntagsblick“ zeichnete People’s gar als „verrückteste Airline der Schweiz“ aus.

Wie bereits berichtet, können die Kunden mit „Du machsch de Pris“ eine Stunde vor dem Abflug an den Ticketschaltern von People’s Viennaline ihre Flugtickets für bestimmte Flüge zum selbst gewählten Preis erwerben.

Telefonische Auskünfte zu freien Plätzen oder Internet-Reservierungen sind dabei nicht möglich, Kombinationen mit anderen Hin- oder Rückflügen zum verfügbaren Preis aber sehr wohl. 10 Prozent des vom Passagier bestimmten und bezahlten Flugpreises geht zudem als karitative Zuwendung an das in Trogen/Schweiz beheimatete Kinderdorf Pestalozzi.

Passagiere zahlen mehr als erwartet

Insgesamt verzeichnete die Airline auf den vier täglichen Flügen zwischen Altenrhein und Wien im Juni 9.372 Passagiere – so viel wie nie zuvor in einem Monat. Auch das finanzielle Resultat des vom Flugpassagier selbstbestimmten Preises liegt deutlich über den Erwartungen.

„Mit bezahlten Preisen von über 200 Franken pro Strecke und einem Durchschnittspreis pro Passagier, der deutlich über den Erwartungen lag, zeigen unsere Kunden, dass sie durchaus in der Lage sind, den Wert einer Dienstleistung und eines tollen Produkts richtig einzuschätzen und einen angemessenen und fairen Preis zu bezahlen“, so Daniel Steffen, CEO der People’s Air Group.

Aufgrund der sehr guten Erfahrungen wird die Aktion des selbstbestimmten Flugpreises ohne die geplante Unterbrechung auch im Juli und August angeboten und wie bereits angekündigt bis Ende Oktober weiter geführt. Im traditionell reduzierten Sommerferienflugplan können die Passagiere den Flugpreis allerdings nur auf ausgewählten Flügen selbst bestimmen. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Wizz Air

Wizz Air expandiert in Wien: Sechs neue Ziele im Winter
flug


Foto: LEVEL

LEVEL macht bereits den Winterflugplan 2019/20 buchbar
flug


EVA Air feiert Ankunft des ersten „Dreamliners“ in Wien
flug