» e-mobilität

Die tma-online tag cloud (Schlagwortwolke) erleichtert Ihnen die Artikelsuche nach bestimmten Stichworten auf tma-online. Je größer die Stichworte aufscheinen, desto mehr Artikel gibt es zu dem Thema.

Artikel mit dem Tag:
e-mobilität


18 Dezember 2018, 10:33
Sieben neue Standorte: ÖBB Rail&Drive expandiert weiter

Die drei neuen Standorte in drei verschiedenen Bundesländern verfügen insgesamt über …22 Fahrzeuge: Das ÖBB Rail&Drive Angebot in Landeck-Zams besteht aus sieben Fahrzeugen, in …Attnang-Puchheim sind es drei und in Selzthal zwölf Autos. Damit wurden im Dezember sieben neue …Standorte in ganz Österreich integriert. Anfang des Monats waren bereits vier Standorte mit …insgesamt 36 Fahrzeugen eröffnet worden - in Mistelbach (4), am Frachtenbahnhof in Krems (10), …in der Nordbahnanlage 9A im 21. Bezirk in Wien (6) und in der Annenpassage Graz Hauptbahnhof (16). …Neue Kooperation mit dem ÖAMTC ÖBB Rail&Drive ist nun zum Jahresende mit insgesamt 255 …Fahrzeugen in 22 Städten in Österreich vertreten und hält derzeit bei knapp 3.700 …registrierten Kunden. „Die wachsenden Buchungszahlen zeigen uns, dass wir mit unserem …engagierten Weg richtig liegen - nämlich unser Angebot an möglichst viele Standorte


29 Juni 2017, 13:01
Avis: E-Autos, App-Check-in und Keys in Cars

Das Vertriebsteam von Avis sei immer bemüht, gemeinsam mit dem Kunden neue …Mobilitätskonzepte zu entwickeln. So gehe man im Vertrieb in Österreich neue Wege, man …versuche innovativ und gemeinsam flexible Lösungen für den Kunden zu finden. Willkomm …nennt als Beispiel ein Projekt, wo der Kunde einen Pool von alternativ betriebenen Fahrzeugen …für Reisen im Landesinneren wollte. Hier habe man eine entsprechende Infrastruktur erst …aufbauen müssen. Es gelang, in Abstimmung mit dem Kunden und zwei Autoherstellern landesweit an …allen Standorten eine feste Anzahl an E-Fahrzeugen zur Verfügung zu stellen. Projekte werden …angepasst Ein weiterer Wunsch des Kunden war, die Fahrzeuge außerhalb der Öffnungszeiten …ohne Avis-Mitarbeiter übernehmen zu können. Hier wurde eine Online-Plattform aufgebaut und …alle Standorte mit Key-Boxen ausgestattet. Das Projekt laufe erfolgreich, werde zudem ständig


10 Mai 2016, 13:25
Studie: Carsharing entlastet den Verkehr in Wien

So wird zum einen Parkraum frei und zum anderen der durch die Parkplatzsuche verursachte Verkehr …reduziert. Dadurch werden in Wien jährlich bereits mehr als 44 Millionen private Kilometer …durch Carsharing eingespart – das entspricht ca. 7.000 Tonnen CO2 pro Jahr. Die Evaluation …wurde im Zeitraum von drei Jahren bei den größten stationslosen und stationären …Carsharing-Anbietern in Wien durchgeführt. DriveNow, das Carsharing Joint Venture der BMW Group …und der Sixt SE, hat dabei mit seinem stationslosen Angebot laut Studie mit rund 2.000 ersetzten …Privatfahrzeugen einen wesentlichen Anteil. „Im Oktober 2014 sind wir mit DriveNow nach Wien …gekommen. Eines unserer Ziele ist es, gemeinsam mit der Stadt einen Beitrag zur Lösung von …Verkehrsproblemen zu leisten. Die Ergebnisse der Studie stimmen uns sehr positiv und zeigen klar …auf, dass Carsharing für eine moderne und zukunftsweisende städtische


28 Oktober 2015, 12:44
DriveNow: BMW i3 kommt noch heuer nach Wien

Das Carsharing Joint Venture der BMW Group und der Sixt SE bietet seinen Service in Wien …mittlerweile seit einem Jahr an: Am 17. Oktober 2014 ging DriveNow mit 400 Fahrzeugen in einem 81 …Quadratkilometer großen Geschäftsgebiet an den Start. Mittlerweile sind rund 45.000 …Wiener bei DriveNow registriert und können in einem Gebiet von 92 Quadratkilometer auf 430 BMW- …und MINI-Modelle zur stationsunabhängigen Kurzzeitmiete zurückgreifen. „Wir sind …sehr zufrieden mit den Entwicklungen des ersten Jahres in Wien“, sagt …Geschäftsführer Robert Kahr: „Mit fünf bis sechs täglichen Fahrten pro …Auto sind unsere Fahrzeuge gut ausgelastet. Das zeigt uns, dass der Bedarf nach modernen …Carsharing-Angeboten wie DriveNow in Wien groß ist und die Wienerinnen und Wiener sich bewusst …für nachhaltige Mobilitätsangebote entscheiden.“ Kooperation mit den Wiener Linien


15 September 2015, 07:37
DriveNow verzeichnet erstmals 500.000 Kunden

„Die Marke von einer halben Million Kunden ist für uns ein bedeutender …Meilenstein“, erklärt Geschäftsführer Sebastian Hofelich: „Allein in den …letzten eineinhalb Jahren konnten wir unsere Kundenzahl verdoppeln und zu einem der weltweit …größten Carsharing-Unternehmen wachsen. Das zeigt, dass wir mit DriveNow einen Nerv …getroffen haben.“ Die Kunden können mittlerweile in neun Städten in Europa und den …USA auf 3.800 Fahrzeuge der Marken BMW und MINI zugreifen. Jüngst ist Kopenhagen als neunte …Stadt mit einer reinen Elektroflotte aus 400 BMW i3 dazugekommen. Die Autos lassen sich dabei wie …überall in Europa stationsunabhängig nutzen. E-Fahrzeuge sollen 20% der Flotte ausmachen …Auch in den anderen Städten wurde die Elektroflotte im laufenden Jahr deutlich erweitert: In …London, Berlin, München, Hamburg und Kopenhagen nutzen die Kunden bereits rege mehr als 500 BMW


24 Juni 2014, 11:21
abta Jahrestagung in Schladming

Grenzenloses Europa Nach der Begrüßung durch abta-Präsident Hanno Kirsch sprach …Keynote Speaker Roland Adrowitzer, Chefreporter des ORF, - kurz vor der EU-Wahl - über …„Grenzenloses Europa“ und bezeichnete die EU in der derzeitigen Lage als „die …unverstandene Union“. Adrowitzer hob insbesondere den enormen Vorteil des „Reisens ohne …Grenzen“ hervor, dessen Fehlen sich Jugendliche heute gar nicht mehr vorstellen könnten. …Die schlechte Stimmung erklärter er damit, dass sowohl Politik als auch Medien nicht wirklich …vermitteln können, was in Brüssel geschieht. „Dabei haben wir derzeit die …längste Friedensperiode, die es je in Europa gab, aber die Leute schätzen es nicht mehr. …So zeigt gerade die Ukraine-Krise, wie brüchig alles ist. Die ukrainische Grenze ist näher …zu Wien als Innsbruck“, stellte er klar. Hotels und Business Travel Die Podiumsdiskussion


18 Juni 2014, 08:05
E-Tankstellen für drei Austria Trend Hotels

Auf den Parkplätzen der Austria Trend Hotels Doppio, Lambrechterhof und Europa Salzburg stehen …ab sofort E-Mobilitäts-Ladestationen zur Verfügung, die zu einem günstigen Tarif von …3,50 Euro (3,7 kW Anschluss) und 6 Euro (11 kW) pro Tankladung genutzt werden können. Als …Partner für Wien und Salzburg konnte die Gruppe dabei die Kärntner Kelag gewinnen: Sie …stellte die Ladeinfrastruktur auf den Parkplätzen zur Verfügung und liefert dazu den …grünen Strom aus 100 Prozent Wasserkraft und Ökoenergie. Die Ladeboxen sind mit …genormten Mennekes-Steckern für E-Fahrzeuge in Europa ausgestattet. Mit einer installierten …Ladeleistung von elf Kilowatt können Mittelklasse-Fahrzeuge in rund zwei Stunden voll …aufgeladen werden. „Damit sind wir auf der grünen Seite und erschließen in …Österreich rund 7.000 Kunden mit Elektrofahrzeugen und ca. 150.000 mit E-Bikes“, freut


Advertising



Aktuelle Ausgabe 01/19

Aktuelle Ausgabe


Follow Us on Twitter